Arienzo de marques de riscalDenkt man an spanische Weine, denkt man an Rioja. Und in diesem Anbaugebiet gehört das Weingut Marques de Riscal zu den Großen. Bei Netto habe ich den Arienzo de Marques de Riscal Rioja Crianza entdeckt. Und ich kann es gleich vorweg nehmen: Dieser Spanier hat es in sich!

Vergleicht man Rioja Weine mit Gewichtskategorien im Boxen, dann gehören sie ohne Frage in die Schwergewichtskategorie. Das kann man bereits an der Farbe des Arienzo de Marques de Riscal erkennen: Dunkelrot, fast schwarz, schimmert der Wein im Glas.

Auch seine Nase wird gekennzeichnet von einer ordentlichen Würze – weißer Pfeffer und etwas Muskatnuss. Dennoch wirkt der Arienzo nicht zu schwer. Denn ein Hauch von Erdbeere gibt dem Aroma sein Gleichgewicht zurück, wodurch sich Würze und Frucht ausbalancieren.

Am Gaumen entpuppt sich ein Eindruck von Himbeere. Somit ist der Arienzo de Marques de Riscal zu keinem Zeitpunkt zu heftig. Liebhaber von fruchtigen Weinen würden diesen kräftigen Rioja auch zu schätzen wissen.

Dieser angenehme Rotwein wird gekennzeichnet von einer guten Ausgewogenheit im Geschmack. Er macht dich nicht platt, wie man es sonst manchmal von den günstigeren Rioja-Weinen kennt.

Das Weingut Marques de Riscal setzte schon immer auf Qualität und Innovation: Guillermo Hurtado de Amézaga, der Markgraf von Riscal, war der erste Winzer, der französische Rebsorten in Spanien anpflanzte – im Jahr 1860. Auch heute überzeugt das Traditionsweingut.

rp_Bewertung5-e1435491778352.jpgDer Crianza wurde eine Zeit im Eichenholzfass ausgebaut und mit der höchsten Qualitätsstufe DOC ausgezeichnet. Die Cuvée aus Tempranillo, Graciano und Mazuelo (Carignan) hat mich einfach überzeugt. Deshalb mein klares Fazit: Der Arienzo de Marques de Riscal Rioja Crianza hat seine 5 Korken verdient!

Weintouristen aufgepasst! Marques de Riscal gehört zu den schönsten Weingüter der Welt. Das hauseigene Luxus-Hotel wurde vom Stararchitekt Frank Gehry entworfen.

Den Arienzo de Marques de Riscal Rioja gibt es bei Netto für 6,99 Euro.