Beronia viuara rioja

Auch ich entdecke immer wieder was neues! Weißer Rioja – sowas hatte ich noch nie probiert. Aus diesem Grund war ich schon sehr neugierig, als ich den Beronia Viura 2014 bei Rewe entdeckte.

Rioja ist für viele die erste Anlaufstelle für spanische Weine. Und 85 % der Rioja-Flaschen enthalten Rotwein. Weißweine werden aus Malvasia, Garnacha Blanca und Viura hergestellt. Letztere Rebsorte ist ein Synonym für Macabeo, die am meisten angebaute Weißweinsorte in Nordspanien.

Der Beronia Rioja Viura  ist ein leichter Sommerwein, der sich hervorragend mit Meeresfrüchten kombinieren lässt. Das kann man bereits an seiner platingelben Farbe erkennen. Frische Tropfen haben nämlich oft eine helle und klare Weinfarbe.

Richtig komplex ist das Teil nicht. Die Nase ist offen, allerdings nicht sehr intensiv. Klassische Eindrücke von Zitrus und auch ein wenig Heu sind am stärksten, wenn auch nicht super präsent. Der Beronia Rioja Viura von Rewe ist in dieser Hinsicht eher zurückhaltend.

Geschmacklich ist der weiße Rioja von Beronia auch nicht der aggressivste. Er wird gekennzeichnet von einer sanften Säure, wobei er nicht wirklich hängen bleibt. Je nachdem wie heiß es ist, wird das viele nicht stören – man kann den Beronia Rioja Viura einfach wegsaufen. Über die Qualität eines Weins sagt das aber auch so einiges aus.

Bewertung2Ich kann es auch zugeben: Richtig umgehauen hat mich dieser weiße Rioja nicht. Für alle, die noch einen spanischen Tropfen für die Grillparty suchen, schlage ich lieber den Sangre de Toro von Torres vor. Wenn es auch mal was teurer sein darf, kann ich guten Gewissens den Los Vascos Cabernet Sauvignon empfehlen.

Den Beronia Rioja Viura gibt es bei Rewe für 6,49 Euro.