leccioni chianti frescobaldi
Seit mehr als 800 Jahren steht der Name “Marchesi di Frescobaldi” für Spitzenwein. Bei Netto gibt es den Leccioni Chianti für sage und schreibe 2,99 Euro. Nun stellt sich die Frage: Was kann ein derart günstiger Chianti vom Traditionsweingut?

Das Weingut lobt sein Produkt auf der firmeneigenen Webseite: “In der ersten Augustwoche sorgten zwei starke Regenfälle für Erleichterung, zudem sanken die Temperaturen, wodurch die Reben unter besten Bedingungen sekundäre Pflanzenstoffe produzieren konnten.” Da bin ich gespannt!

Der Toskaner hat eine rubinrote Farbe und seine Nase ist sehr intensiv. Man kann leicht die typischen Eindrücke der Sangiovese Traube erkennen: Sauerkirsche und etwas Erdbeere. Der Wein duftet allerdings auch nach nassem Heu und sogar Torf, was nicht jedermanns Sache ist.

Geschmacklich ist der Leccioni Chianti von Frescobaldi zwar primär fruchtig, doch die Tannine sind ebenfalls stark ausgeprägt. Auch wenn der Frescobaldi Chianti nur mittelkräftig ist, finde ich ihn persönlich sehr kantig.

Der Leccioni Chianti wurde vorwiegend aus Sangiovese-Reben gekeltert und ist alles andere als ausgewogen. Vielleicht wäre der Frescobaldi Chianti etwas weicher, hätte man ihn in Barrique statt im Inox-Tank und in der Flasche ausgebaut. Am Besten verkostet man diesen günstigen Rotwein aus der Toskana mit fettreichem Essen, wie eine Wurstplatte mit u.a. Mortadella.

rp_Bewertung2-2-e1451767413496.jpgIch komme nicht drum herum: Der Wein hält nicht was der große Name des Weinguts verspricht. Meiner persönlichen Meinung nach gibt es auch deutlich angenehmere DOCG Weine. Aus diesem Grund vergebe ich dem Leccioni Chianti von Frescobaldi nur 2 von 5 Korken. Für den Preis ist der Wein mehr als ok. Dennoch bevorzuge ich auch in dieser Preiskategorie andere Flaschen, wie z.B. den Dornfelder Barrique von Netto.

Hinweis: Es gibt auch Blogger, welche diesen Wein mit der Bestnote ausgezeichnet haben. Neugierige sollten ihn einfach mal probieren – bei dem Preis hat man nicht viel zu verlieren.

Den Leccioni Chianti von Frescobaldi gibt es bei Netto für 2,99 Euro.