riscal-1860-tempranillo

Treue Leser wissen es: Spanische Weine kommen hier leider zu kurz! Es ist schon seit August 2014 her, dass ich eine iberische Flasche getestet habe. Das geht natürlich gar nicht! Aus diesem Grund stelle ich heute den Riscal 1860 Tempranillo vor.

Ich habe den Wein nicht aus Zufall ausgesucht. Guillermo Hurtado de Amézaga, der Markgraf von Riscal, war einer der ersten Winzer, der französische Rebsorten und Önologen nach Spanien holte. Und zwar bereits im Jahr 1860. Neben der Geschichte, überzeugt auch die Qualität: Das bekannte Weinmagazin Wine Enthusiast wählte die Herederos del Marques de Riscal zur “Winery of the Year 2013”. Auch ich weiß das Weingut aus Elciego (Alavá) sehr zu schätzen. In meiner Liste der schönsten Weingüter der Welt, landet der Prachtbau von Frank Gehry auf Platz 4.

Eigentlich ist das Weingut für seine Rioja Weine bekannt. Doch mittlerweile verfügt man auch über Lagen in der Provinz Castilla y Léon, wo sich die Kellermeister, frei von den strengen Regularien der noblen Region Rioja, in der Weinmache entwickeln können. Der Riscal 1860 hat nämlich neben dem in Spanien allgegenwertigen Tempranillo auch bis zu 15% Anteil Syrah und Merlot.

Die Nase erscheint anfangs relativ zurückhaltend, doch man sollte einem jungen Wein mit Potenzial immer etwas mehr Zeit gönnen. Dann entfalten sich schöne Aromen von Kaffee, Vanille und Leder. Der Riscal 1860 Tempranillo wurde 6 Monate in amerikanischer Eiche ausgebaut, was man auch merkt!

Neben der überzeugenden rauchigen Nase, bietet der Riscal 1860 Tempranillo sanfte Tannine und ein gutes Gleichgewicht zwischen Bitter- und Säurenoten. Eine elegante, leicht süße Kakaonote rundet den Wein ab.

rp_Weinbewertung41-e1429968014171.jpgJa, der Riscal 1860 Tempranillo hat mich überzeugt. Rückblickend finde ich nur den Pyrene Somontano Reserva einen Ticken besser (auch weil er günstiger ist). Der Faustino V Reserva ist halt ein klassischer Rioja, womit diese Flasche auch nicht ganz mithalten kann. 4 Korken sind aber mehr als gerechtfertigt!

Den Riscal 1860 Tempranillo gibt es bei Kaiser’s für 8,99 Euro.