teruzziputhod-vernaccia-di-san-gimignano-rigogolo

Teruzzi & Puthod gehört zu den bekanntesten Weingüter in der Toskana. Den Rotwein Teruzzi & Puthod Peperino mochte ich sehr wegen seines karamellisierten Geschmacks – ganze 5 Korken hat er von mir bekommen! Durch diesen ersten Eindruck war meine Erwartungshaltung gegenüber dem Weißwein Teruzzi & Puthod Vernaccia di San Gimignano von Anfang an besonders hoch.

Der Teruzzi & Puthod Rigogolo wird im Stahltank ausgebaut und hat eine klare strohgelbe Farbe mit leichten grünen Reflexen. Aromatisch ist der toskanische Weißwein intensiv, mit Eindrücken von Zitrusfrucht, aber auch nasses Heu.

Geschmacklich würde ich den Teruzzi & Puthod Vernaccia di San Gimignano als frisch einordnen. Am Gaumen verschmelzen vegetale Eindrücke mit einer schönen Mineralik. Im Abgang erscheint der Wein wieder fruchtiger mit einer leichten Mandelnote. Der Wein ist dadurch etwas bitterer als es die meisten von Weißwein gewohnt sein dürfen. Das macht aber seinen filigranen Charakter aus!

Das Weingut prägt bereits seit 1974 die Entwicklung der Vernaccia di San Gimignano Weine. Manche Weinkenner stufen den Teruzzi & Puthod Vernaccia di San Gimignano als einen der besten Flaschen der Region ein. Darüber kann man natürlich diskutieren – doch der Teruzzi & Puthod Rigogolo ist ein DOCG Wein, die höchste Qualitätsstufe für Wein in Italien.

rp_Bewertung5-e1435491778352.jpgIch persönlich mochte diese Flasche von Netto sehr! Er ist angenehm erfrischend mit einer soliden Komplexität – die perfekte Mischung aus Trink- und Weinerlebnis! Der Geschmack bleibt auch eine Weile im Mund hängen. Genau aus diesem Grund hat der Teruzzi & Puthod Vernaccia di San Gimignano die Bestnote verdient – ganze 5 Korken!

Kulinarisch lässt sich der Vernaccia perfekt mit crèmigen Käsesorten kombinieren. Durch seine Mineralik passt er aber ebenso hervorragend zu Meeresfrüchten.

Den Teruzzi & Puthod Vernaccia di San Gimignano gibt es bei Netto für 5,99 Euro.