urban-malbec-tempranillo-de-uco

Pennyweine habe ich bisher gar nicht getestet. Das ging natürlich überhaupt nicht, wodurch ich mich in die nächste Filiale machte und zum Glück ein paar nette Tropfen entdeckt habe: Darunter auch der sehr gelungene Urban de Uco Malbec Tempranillo von Fournier.

Zuerst ein bisschen über das Weinanbaugebiet. Die Region Mendoza ist das größte und wichtigste Anbaugebiet Argentiniens und besonders die Rotweine feiern internationalen Erfolg. Die bekannteste Rebsorte ist Malbec, welche sonst nirgendwo auf der Welt eine derart prominente Rolle spielt.

Die Farbe des Urban Malbec Tempranillo ist kirschrot mit dunkel-purpurnen Reflexen. Kennzeichnend für den Wein ist bsonders seine würzige Tabaknase, wobei er dazu auch noch nach Himbeere und Johannisbeere riecht.

Diese Komplexität setzt sich ebenfalls im Geschmack des Weins fort. Der Urban Malbec Tempranillo ist fruchtig und vollmundig. Er ist eher mittelkräftig, trotz seines ordentlichen Abtrunks. Das liegt an erster Stelle an seiner Ausgewogenheit und den sehr weichen Tanninen, welche ihm auch einen samtigen Eindruck verleihen.

Bewertung5Ich hatte eigentlich so gut wie gar nichts von einer Flasche von Penny erwartet, aber da sieht man wieder: Vorurteile sollte man schnell fallen lassen. Der Urban Malbec Tempranillo muss sich vor bekannten Weinen aus Südamerika nicht verstecken und ist durchwegs mit dem Casillero del Diablo Cabernet Sauvignon vergleichbar.

Aus diesem Grund eine klare Ansage: Kauft diesen Wein! Denn 5 Korken vergebe ich nicht ständig 😀

Den Urban de Uco Malbec Tempranillo gibt es bei Penny für 6,99 Euro.