Wein des Monats

Nein, hier werden nicht die Weine des Monats der verschiedenen Supermärkte aufgelistet. Ich arbeite unabhängig, wie es sich für einen Weinsnob gehört. Als ich vor sieben Monaten angefangen habe, wollte ich so viele Flaschen wie möglich verkosten. Mittlerweile wurde für diesen Weinblog so einiges weggetrunken und die Liste der Weine einfach zu lang. Damit meine treuen Leser den Überblick nicht verlieren, habe ich nun die Kategorie „Wein des Monats“ geschaffen. Wer also wenig Zeit hat und schnell die besten Supermarktweine auf einen Blick haben will, der findet hier schnell das Gesuchte.

Wein des Monats – Januar 2015: ein nicht ganz günstiger Malbec

kaiken-ultra-malbec-kleinArgentinien ist bekannt für seine Rotweine und Malbec ist die Rebsorte, die man kennen sollte! Anders als die Weine aus Chile, sind argentinische Weine nicht ganz so oft im Regal der Discounter zu finden. Den Kaiken Ultra Malbec gibt es bei Perfetto/Karstadt für nicht ganz günstige 16,99 Euro. Doch das investierte Geld lohnt sich! Karamell, Schokolade und Vanille – hier wird man so richtig verwöhnt. Vielleicht finde ich den Wein auch nur so gut, weil ich ihn zur Feier meines neuen Jobs gekauft habe. Schreibt mir also gerne, wie ihr ihn findet!

Wein des Montats Dezember 2014 – ein Südafrikaner für Nobelpreisträger

jacobsdal-pinotage-kleinNelson Mandela trank ihn bei der Nobelpreisverleihung: den Jacobsdal Pinotage. Und was gut genug ist für Madiba, geht auch für uns klar! Dieser südafrikanischer Pinotage riecht und schmeckt nach Kakao, ist dickflüssig, ohne dabei ins “marmeladige” zu gehen. Gleichzeitig bringt er eine Würze mit sich, die ein bisschen an Lebkuchen und Pfeffernüsse erinnert. Dadurch ist er eigentlich der perfekte Weihnachtswein oder ideal für die kalten Wintertage!

Wein des Monats November 2014 – ein nobler Bordeaux-Chilene

los-vascos-cabernet-sauvignonLafite-Rothschild gehört zu den besten Weingütern weltweit. Seit 1988 betreibt die Winzerfamilie von Philippe de Rothschild auch ein Weingut in der Valle Central in Chile. Der Los Vascos Cabernet Sauvignon ist zwar kein Weltklasse-Wein, doch er gehört eindeutig zu den besten Flaschen, die ich je bei Perfetto/Karstadt gefunden habe. Ein toller Tropfen, der sowohl von der Struktur, als auch vom Geschmack her überzeugt. Ein mehr als verdienter Wein des Monats!

Wein des Monats Oktober 2014 – der Mafiawein von Lidl

maremma-toscana-rossoDunkle Frucht, Walnüsse und jede Menge nasses Holz! Der Maremma Toscana Sassi del Mare ist nichts für Weicheier! Er ist vielmehr ein fleischiger Begleiter, der zum richtigen Zeitpunkt die Säure hervorbringt. Gleichzeitig bleibt er stets ausgewogen. Die Wahl fiel sehr knapp aus, denn auch der Leo Hillinger Zweigelt konnte überzeugen. Bedenkt man dann, dass der italienische Charakterwein nur 6,99 Euro kostet, kann man seinen Titel als Wein des Monats sofort verstehen!

 

Wein des Monats September 2014 – ein fettiger Chardonnay zum Knüllerpreis

casillero-del-diablo-chardonnay“Fettig” kann ein positives Merkmal für Wein sein. In Kalifornien wissen Wein-Aficionados butterige Chardonnays, die lange im Eichenholzfass ausgebaut wurden, sehr zu schätzen. Leider sind diese amerikanischen Topweißweine oft recht teuer. Ganz anders der Casillero del Diablo Chardonnay! Bei einem Einkaufspreis von 6,99 Euro bietet dieser Chilene wirklich sehr viel für sein Geld: Struktur, lang anhaltender Geschmack, Ausgewogenheit und eben diesen besonderen fettigen Geschmack – Den Titel Wein des Monats hat er deshalb mehr als verdient!

2013: Alle Monatsgewinner im Überblick

Wein des Monats Juni 2013 – Topweißwein aus Neuseeland

Wein-des-Monats-Island-BayAlle die noch keinen Wein aus Neuseeland probiert haben: Holt es jetzt nach! Und zwar mit dem Island Bay Sauvignon Blanc 2012! Frucht, Spritzigkeit, gute Säure, Mineralität – der Wein hat das Zeug zum Knüller.  Als trockener Weißwein passt er perfekt zu weißem Fisch, aber auch gut zu scharferen Gerichten. Der Preis stimmt auch: Nur 5 Euro kostet das Tröpfchen bei Rewe. Zum vollständigen Beitrag: Island Bay Sauvignon Blanc 2012.

Wein des Monats Juli 2013 – Kloster Eberbach Riesling Classic

Kloster-Eberbach-Riesling

Es fiel mir oft schwer einen richtig guten deutschen Weißwein im Supermarktregal zu finden. Doch der Riesling Classic vom hessischen Staatsweingut Kloster Eberbach überzeugte mich sofort. Komplexe Aromenvielfalt in der Nase und eine ausgezeichnete Struktur: hier kann man einfach nicht nein sagen. Er passt perfekt zu Forelle aber durch seinen vollen Charakter verträgt sich dieser Riesling auch gut Lachs mit Rahmsoße. Lesen Sie hier den Beitrag: Kloster Eberbach Classic 2012.

Wein des Monats August 2013 – Compleo Cuvée Noire 2011

compleo-cuvee-noireEin Weinsnob lässt sich nicht gerne dreinreden und wählt seinen Wein des Monats am liebsten selbst aus. Doch manchmal muss man einfach ehrlich sein und die Wahl anderer Blogger ausnahmsweise berücksichtigen. Eigentlich wollte ich den Peter Lehman Wildcard Shiraz zum Sieger küren, doch der Compleo Cuvée Noire, den mir Urs Wild von flaschentester.com empfohlen hatte, war einfach herausragend. Solch eine exquisite Ausgewogenheit findet man nur selten und schon gar nicht im Supermarktregal. Okay, dieser Wein ist eigentlich auch kein Supermarktwein, denn es gibt ihn nur bei Mövenpick. Trotzdem: Zugreifen!

Wein des Monats September 2013 – Vermentino di Sardegna 2011

vermentino-di-sardegnaIm letzten Monat war die Auwahl begrenzt, doch ich kann gutes Gewissens sagen, dass der Vermentino di Sardegna ein verdienter Wein des Monats ist. Der Baia del Conte 2011 ist ein fruchtiger Weisswein, der perfekt zum Ausklang des Sommers passt. Trocken ausgebaut, besticht er mit Pampelmuse in der Nase und einer angenehmen Mineralität am Gaumen. Kurz: ein origineller Wein, wie man ihn im Supermarkt nur selten findet.

Wein des Monats Oktober 2013 – Federweiße

Federweißer-RheinNormalerweise hätte der Federweiße nie eine Chance auf den Titel, doch der andere Wein, ein Saint Emilion Grand Cru aus dem Lidl, war einfach nicht überzeugend. Dazu muss ich zugeben, dass dieser Federweiße gut gefällt. Passend zur Jahreszeit verkostete ich ihn und der süße Geschmack besticht sofort. Mit der Zeit vergisst man ganz, dass man überhaupt Wein trinkt, was aber auch die Gefahr mit sich bringt, dass man ohne es zu merken betrunken wird.

Wein des Monats November 2013 – Château Prieuré-les-Tours

château-prieuré-les-toursIch behaupte immer, dass es keinen guten Bordeaux im Supermarkt gibt. Doch gerade Discounter Aldi hat mich vom Gegenteil überzeugt: Mit dem Château Prieuré-les-Tours ist endgültig bewiesen, dass ein Wein mit komplexem und lang anhaltendem Geschmack nicht teuer sein muss. Für 8,59 Euro hat man hier einen echten Festtagswein! Ich bin dann auch gespannt, ob ich noch eine bessere Flasche dieses Jahr finden werde! Könnte also gut sein, dass dieser Fronsac zu meinem persönlichen Wein des Jahres gekürt wird.

Wein des Monats Dezember 2013 – Grandjean Lanéry

pouilly-fumeDer zweite Sauvignon Blanc, der zum Wein des Monats gekürt wird. Ich bin einfach ein Fan dieser Rebe! Dieser Wein zeichnet sich durch seine Komplexität aus: Nicht nur simple Pampelmuse meets Ananas/Birne, sondern auch elegante Mineralität! Die Franzosen wissen, zu was Sauvignon fähig ist! Der Grandjean Lanéry passt perfekt zu Meeresfrüchten und kann sogar schwereren Fischsaucen standhalten. Eine echte Empfehlung!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *