Primitivo Test – beste Primitivo Weine im Vergleich

Primitivo ist nicht nur der günstige, saftige Wein aus dem Supermarkt. Es gibt durchaus Tropfen, die ordentlich Tannine und Komplexität aufweisen. Was macht ein guter Primitivo aus? Welcher war der beste? Und wo kann man den kaufen? Das alles und mehr im großen Weinsnob Primitivo Test.

Primitivo-Testsieger: Gran Appasso Old Vines Primitivo – 8,8 von 10 Punkte

  • Preis: 14,95 €
  • Inhalt: 1 x 0,75L
  • Rebsorten: 100% Primitivo
  • Herkunft: Italien
  • Anbieter: Belvini
  • Lieferkosten: kostenlos ab 75 €




Mehr Infos zum Primitivo-Testsieger

Supermarktklassiker: Primitivo Doppio Passo – 8,5 von 10 Punkte

  • Preis: 41,91 €
  • Inhalt: 6 x 0,75L
  • Rebsorten: 100% Primitivo
  • Herkunft: Italien
  • Anbieter: Amazon
  • Lieferkosten: 0 €




Der beste günstige Primitivo: San Marzano Domodo Primitivo – 8,4 von 10 Punkte

  • Preis: 5,90 €
  • Inhalt: 1 x 0,75L
  • Rebsorten: 100% Primitivo
  • Herkunft: Italien
  • Anbieter: Belvini
  • Lieferkosten: kostenlos ab 75 €




Der beste Primitivo di Manduria: Conte di Campiano – 8,4 von 10 Punkte

  • Preis: 55,00 €
  • Inhalt: 6 x 0,75L
  • Rebsorten: 100% Primitivo
  • Herkunft: Italien
  • Anbieter: Amazon
  • Lieferkosten: 0 €




Edler Primitivo Palmenti San Marzano Vigne Vecchie – 8,4 von 10 Punkte

  • Preis: 10,90 €
  • Inhalt: 1 x 0,75L
  • Rebsorten: 100% Primitivo
  • Herkunft: Italien
  • Anbieter: Mövenpick
  • Lieferkosten: kostenlos ab 120 €




Primitivo Test – der Gran Appasso Old Vines hat gewonnen

Ich bin überzeugt vom Gran Appasso Primitivo. Aber was macht ihn besonders? Einerseits ist es das Herstellungsverfahren. Wenn ein Wein “Appasso” heißt, bedeutet dies, dass man die Trauben länger am Rebstock hat trocknen lassen. Dadurch entweicht ein Teil des Safts und die Weine werden später konzentrierter. Das ist auch beim Sieger dieses Primitivo Tests der Fall – um es milde zu formulieren. Der Gran Appasso ist eine echte Geschmacksgewalt. Kein Wunder, dass auch Italiens #1 Weinexperte Luca Maroni ihn wärmstens empfiehlt. Durch den hohen Alkoholgehalt von 16% wirkt der Wein weder zu fruchtig, noch zu bitter. Er trifft perfekt die Mitte.


The Chocolate Tube Primitivo – 8,4 von 10 Punkte

  • Preis: 10,90 €
  • Inhalt: 1 x 0,75L
  • Rebsorten: 100% Primitivo
  • Herkunft: Italien
  • Anbieter: Belvini
  • Lieferkosten: kostenlos ab 75 €




Contessa Marina Primitivo di Manduria Riserva – 8,3 von 10 Punkte

  • Preis: 71,94 €
  • Inhalt: 6 x 0,75L
  • Rebsorten: 100% Primitivo
  • Herkunft: Italien
  • Anbieter: Amazon
  • Lieferkosten: 0 €




Wo kann man die Weine aus diesem Primitivo Test kaufen?

In diesem Primitivo Test finden sich Weine von Belvini, Amazon und Mövenpick. Das will nicht heißen, dass es die Flaschen nur dort gibt. Um eine gute Nutzererfahrung zu garantieren, habe ich lediglich große Online-Shops aufgelistet, wo es die Weine auf jeden Fall gibt. Manche Weine, wie der Primitivo Doppio Passo gibt es auch im Supermarkt, nämlich bei Rewe und Real.

Primitivo kaufen bei Belvini – 10% Rabatt für meine Leser

Kopiere einfach den Belvini Gutschein: Weinsnob10 – Sichere dir 10% Rabatt

Welcher Primitivo di Manduria war der Beste?

Ich bin ein großer Fan vom Conte di Campiano Primitivo di Manduria. Vor Jahren habe ich den Wein bereits auf meinem Blog hier vorgestellt. Damals habe ich ihm die Bestnote vergeben. Bei der Weinprobe zu diesem Primitivo Test muss ich sagen, dass ich nach wie vor zu meiner Meinung stehe. Er ist einfach die beste Kombination aus Tannine und Fruchtigkeit. Der Primitivo di Manduria ist keineswegs kantig, wie man es von vielen günstigeren Weinen aus Salento kennt. Dazu hat er eine gewisse Würze, wodurch er exzellent zu Wildspeisen passt.

Primitivo Test: Nach welchen Kriterien wurde ausgewählt?

Ich kann nur Weine bewerten, die ich auch getrunken habe. Alles andere macht keinen Sinn. Zum Glück verkoste ich über 1.000 Weine pro Jahr. So konnte ich schnell eine innere Auswahl für den Primitivo Test treffen.

Anschließend habe ich jeden Wein nochmal in einer langen Session verkostet. Meine Kriterien sind immer dieselben:

  • Geschmacksprofil: Wie vielseitig ist der Wein?
  • Intensität: Wie lange hält der Geschmack an?
  • Balance: Ist der Wein ausgewogen?

Dieser Primitivo Test ist nicht allumfänglich. Es gibt bestimmt noch viele weitere gute Primitivo Weine. Der Primitivo Test soll dir aber helfen, einen guten Primitivo zu finden.

Welches Geschmacksprofil hat Primitivo?

Süditalien ist das Land des Primitivo. Obwohl Primitivo genetisch dieselbe Rebsorte wie Zinfandel aus Kalifornien ist, schmeckt er dann doch sehr anders. Das hat einerseits mit den klimatischen Bedingungen, als auch mit der Weinherstellung zu tun.

Primitivo duftet oft sehr fruchtig, nach Heidelbeeren und Brombeeren. Wenn die Reben etwas länger reifen durften, dann entwickelt sich ein Feigenaroma. Ältere Primitivo Weine bekommen Aromen von Leder und Ton ab. Das sorgt dann für das gewisse Extra an Komplexität.

Zu was soll man Primitivo trinken?

Primitivo passt besonders gut zu Hamburger und fetthaltigen Speisen. Dazu gilt auch Pasta, entweder mit Käsesauce oder zum Klassiker Spaghetti Bolognese. Hat man einen komplexeren Wein vor sich, der auch eine gewisse Würze aufzeigt, dann passt der Primitivo auch gut zu Reh oder Lamm. Aus diesem Grund habe ich ihn auch als perfekten Ostern Wein empfohlen.

Was darf ein guter Primitivo kosten?

Natürlich gibt es Primitivo Weine auf jedem Preisniveau. Wobei gesagt werden muss, dass sie selten richtig teuer werden (damit meine ich jenseits der 50 Euro). Im Supermarkt gibt es bereits Primitivo für weniger als 5 Euro. Diese sind aber selten überzeugend, wodurch ich sie bei diesem Primitivo Test ausgeschlossen habe.

Der günstigste Primitivo aus diesem Test kostet nur knapp mehr, zeigt aber deutlich mehr Substanz. Er ist schon recht fruchtig. Aus diesem Grund empfehle ich ihn zu Hamburger. Dann bietet die Speise durch den hohen Fettanteil das exakte Gegenpol.

Allgemein kann man sagen, dass es bereits gute Primitivo für unter 10 Euro gibt. Will man was besonderes, dann empfehle ich meinen Primitivo Testsieger von Gran Appasso, der immer noch weniger als 20 Euro kostet.

Ist Primitivo der perfekte Einstiegswein?

Die Frage gibt die Antwort vor. Ich würde dem zu 100% zustimmen. Zur Begründung: Primitivo Weine sind oft recht fruchtig. Das ist für die meisten Weineinsteiger zugänglicher, als stark ausgeprägte tertiäre Aromen, wie beispielsweise morsches Holz oder nasse Blätter. Dazu findet man viele Primitivo Weine im Einstiegssegment.

Allerdings muss man auch aufpassen. Viele günstige Primitivo sind einfach nicht gut. Entweder sind die Tannine zu stark ausgeprägt und der Wein wirkt bitter. Oder die Säure nimmt Überhand. Aus diesem Grund habe ich versucht mit diesem Primitivo Test Abhilfe zu schaffen, um dir bei deiner Weinentscheidung zu helfen. Ich sage Prost!

Leave a Reply

Your email address will not be published.