Hans Wirsching Silvaner Alte Reben Erste Lage Iphöfer Kronsberg

Hans Wirsching Silvaner Alte Reben Erste Lage Iphöfer Kronsberg

Vor wenige Wochen stellte ich euch den Paul Weltner Sylvaner vor. Meine treuen Leser wissen es: Ich bin ein Fan der fränkischen Rebsorte. So folgt nun heute ein weiterer VDP Frankenwein und zwar der Hans Wirsching Iphöfer Kronsberg Silvaner.

Das Weingut, welches heute von Andrea und Heinrich geleitet wird, bewirtschaftet insgesamt ca. 90 Hektar Weinberge. Damit gehören sie zu den größeren Privatbetrieben in Deutschland. Doch Größe bedeutet bei Wirsching auch Qualität. Hier wird nachhaltiger Weinanbau betrieben. Die Familie Wirsching verzichtet ganz auf Insektizide, Glyphosat (Herbizid), Kupfer und Kunstdünger.

Wie die meisten Weingüter in Franken, ist auch Wirsching auf weiße Tropfen spezialisiert. Nur 15% der produzierten Flaschen sind Rotweine. Silvaner macht 40% der Fläche aus.

Der Hans Wirsching Iphöfer Kronsberg Silvaner ist eine Erste Lage, der von alten Reben aus den 1980ern stammt. Er hat eine klare, helle, weißgelbe Farbe. Die meisten Silvaner sind in der Nase eher zurückhaltend. Das ist aber hier nicht der Fall. Fruchteindrücke von Melone und Birne stechen sehr deutlich hervor. Mit der Zeit werden die Aromen noch komplexer – und das für ein 2019er – durch einen schönen Duft von Heu.

Geschmacklich handelt es sich beim Hans Wirsching Iphöfer Kronsberg Silvaner um einen vollmundigen Weißwein, der im Abgang sogar crèmig wirkt. Von wegen, dass Silvaner immer eher stark in Sachen Mineralik sind.

Man kann es herauslesen: Ich bin ein Fan. Für diesen Preis wird es echt schwer einen besseren Silvaner zu finden. Also muss ich einfach zugeben, dass der Wirsching Silvaner noch ein Level über dem Bürgerspital Silvaner Trocken ist. In dieser Klasse hat er sich die Bestnote von 5 Weinsnob-Korken auch wirklich verdient.

Den Hans Wirsching Iphöfer Kronsberg Silvaner gibt es für 14,50 Euro ab Hof und auf der Webseite von Hawesko.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *