Robert Mondavi Twin Oaks Zinfandel im Test

robert-mondavi-twin-oaks-zinfandelRobert Mondavi ist das Urgestein der amerikanischen Weinkultur. Kein anderer kalifornischer Winzer trug derart zur prominenten Rolle der USA in der Weinwelt bei. Genau aus diesem Grund habe ich mich besonders auf dem Robert Mondavi Twin Oaks Zinfandel gefreut.

Wenn Ernest Gallo für Massenware steht, dann bedeutet der Name Mondavi erlesene Qualität. Diese Positionierung findet man bereits im Einstiegssegment der beiden Winzer wieder: Den Gallo Zinfandel gibt es in jedem deutschen Supermarkt, den Robert Mondavi Twin Oaks Zinfandel nur bei Mövenpick!

Robert Mondavi, der 2008 im Alter von 94 Jahren verstarb, setzte sich stets für das “Fine Living” ein und war mit der bekannten TV Köchin Julia Child befreundet. Gemeinsam inspirierten sie sich an den kulinarischen Genüssen Europas und versuchten stets ihren Produkten einen gewissen american Touch zu verleihen. Dabei war es Mondavi besonders wichtig, dass die amerikanischen Weine den europäischen in Nichts nachstanden.

Das ist ihm beim Robert Mondavi Twin Oaks Zinfandel auch gelungen. Farblich ist der kalifornische Rotwein sehr dunkel rot mit rubinem Glanz. In der Nase entfalten sich sofort eine Vielfalt an Aromen: Cassis, Johannisbeere, etwas Vanille und Himbeere, wie es bei dieser amerikanischen Rebsorte oft vorkommt.

Einziger Kritikpunkt wäre, dass der Geschmack etwas leicht ausfällt. Da er sich auf der Zunge aber derart elegant und seidig anfühlt und die Tannine zu keinem Zeitpunkt zu kräftig wirken, kröne ich den Robert Mondavi Twin Oaks Zinfandel zum perfekten “einfach mal so” Wein. Nein, man braucht nichts zu essen dazu!

Bewertung5Ich versuche nur selten die Maximalnote zu vergeben. Und der Twin Oaks ist noch lange kein Kaiken Ultra Malbec. Doch dann sollte man sich seinen Preis in Erinnerung rufen. Als Mondavi 1979 das Weingut Woodbridge in Lodi, Kalifornien kaufte, waren die Weine für den amerikanischen Supermarkt vorgesehen. Schnell aber bemerkte er, dass das Gelände mehr hergab und so führte er die etwas gehobenere Reihe Twin Oaks ein. Das Resultat lässt sich gut trinken!

Den Robert Mondavi Twin Oaks Zinfandel gibt es bei Mövenpick für 7,50 (in der Schweiz: 15 CHF)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *