Apulien Weine: Das Anbaugebiet, die Winzer und Weine

Denkt man an italienische Weine, dann fallen einem sofort die Toskana mit seinem Chianti oder der Piemont mit seinem Barolo ein. Doch das zweitgrößte Weinanbaugebiet liegt deutlich weiter im Süden. Auch wenn ein Großteil der Produktion noch für Massenwein vorgesehen ist, hat sich die Qualität der Apulien Weine in den letzten Jahren drastisch verbessert. Was macht das Weinanbaugebiet so besonders? Welche Rebsorten gibt es hier? Und welche Weine solltest du mal probieren? Die Antworten gibt es in diesem Beitrag.

Apulien Wein – Wo und wie liegt die Region?

apulien weine

Im vergangenen Jahrzehnt konnte die Weinproduktion um 70% gesteigert werden. Damit ist Apulien die zweitgrößte Weinregion in Italien – gleich hinter Sizilien.

Weinregionha Rebfläche
Sizilien101.518
Apulien88.715
Venetien75.313
Toskana58.633

Apulien liegt ganz im Süden von Italien. Hier gibt es heiße Sommer und milde Winter. Regen gibt es hier im Sommer kaum. Für den Weinanbau sind kühlere Winde von der Küste wichtig.

Die Böden für die Rebflächen bestehen aus vorwiegend aus Kalkstein. Es gibt aber auch große Anteile an Lehm und Sandstein. Generell wachsen die Reben meistens auf hügeligen Flächen und Ebenen mit direkter Sonneneinstrahlung. Winzer müssen also auf den Alkoholgehalt der Weine aufpassen. Da das Wasser hier knapp ist, setzen sie oft auf künstliche Bewässerung.

Apulien Weine – Welche Rebsorten gibt es?

Apulien Weine
Copyright: NH53

In Apulien wird bereits seit der Zeit der alten Griechen Wein angebaut. 80% der Produktion ist für Rotwein vorgesehen. Die beliebteste weiße Rebsorte ist der Trebbiano, welche auch im restlichen Italien die Nummer 1 für Weißwein ist.

Rebsorte% Anteil
Sangiovese15%
Primitivo14%
Negroamaro14%
Trebbiano13%

Was Apulien Weine so besonders macht, ist die Verwendung von autochthonen Rebsorten, wie die 3 Premiumsorten Negroamaro, Nero di Troia und Primitivo. Die letzte Sorte ist ein Synonym für Zinfandel, welche in Kalifornien ebenfalls Spitzenweine ergibt.

Welche DOC Gebiete gibt es?

Nur 7% der Weine haben eine spezifische Herkunftsbezeichnung, wie IGP oder DOC. Die Spitze der Qualitätspyramide bilden die 4 verschiedenen Apulien DOCG Weine:

  • Castel del Monte Bombino Nero
  • Castel del Monte Nero di Troia Riserva
  • Castel del Monte Rosso Riserva
  • Primitivo di Manduria Primitivo Dulce Naturale

Es gibt 28 verschiedene Apulien Weine mit dem Label DOC:

  • Aleatico di Puglia DOC
  • Alezio DOC
  • Barletta DOC
  • Brindisi DOC
  • Cacc’è Mmitte di Lucera DOC
  • Castel del Monte DOC
  • Colline Joniche Tarantine DOC
  • Copertino DOC
  • Galatina DOC
  • Gioia del Colle DOC
  • Gravina DOC
  • Leverano DOC
  • Lizzano DOC
  • Locorotondo DOC
  • Martina / Martina Franca DOC
  • Matino DOC
  • Moscato di Trani DOC
  • Nardò DOC
  • Negroamaro di Terra d’Otranto DOC
  • Orta Nova DOC
  • Ostuni DOC
  • Primitivo di Manduria DOC
  • Rosso di Cerignola DOC
  • Salice Salentino DOC
  • San Severo DOC
  • Squinzano DOC
  • Tavoliere delle Puglie / Tavoliere DOC
  • Terra d’Otranto DOC

Die bekanntesten sind Castel del Monte, Canosa di Puglia, Locorotondo und Foggia. Alle DOC Weine

Es gibt 6 IGP Apulien Weine:

  • IGP Daunia
  • IGP Murgia
  • IGP Puglia
  • IGP Salento
  • IGP Tarantino
  • IGP Valle d’Itria

Meine Apulien-Weinempfehlungen

Bis zur Jahrtausendwende waren Apulien Weine weitgehend unbekannt. Das war auch völlig zurecht: Ein Großteil der Produktion wurde entweder in Tanks an andere Weinregionen verkauft, für die Erzeugung von Wermut verwendet oder zu Traubenmostkonzentrat verarbeitet. Doch in den letzten 20 Jahren haben immer mehr Winzer das Potential für Qualitätsweine erkannt.

Doppio Passo Primitivo für Einsteiger

doppio-passo-primitivo

Wenn du noch keinen Wein aus Apulien getestet hast, empfehle ich dir den Doppio Passo Primitivo, den es u.a. bei Rewe gibt. Es handelt sich hier um einen runden, nicht zu schweren Rotwein, der sich perfekt zu Pasta oder Gulasch trinken lässt. Preislich liegt er bei ca. 8 Euro und bietet einen guten Einstieg in das Thema Apulien Weine.

Dein erster Negroamaro

Neben Primitivo steht kaum eine andere Rebsorte mehr für Apulien Weine, wie der Negroamaro. Der Salice Salentino Riserva von L’Antesi sticht mit seinen starken Aromen von Tabak und Zedernholz hervor. Anders als viele Weine dieser Rebsorte ist er nicht so bitter, da die starke Frucht den Wein perfekt in Balance hält. Den Wein gibt es bei Weinfinger.de für ca. 12 Euro.

Primitivo di Manduria für Fortgeschrittene

conte-di-campiano-primitivo-di-manduria

Wer saftige Weine mag, ist mit dem Conte di Campiano Primitivo di Manduria bestens versorgt. Es handelt sich um einen äußerst aromatischen Wein, der ein bisschen nach Glühwein duftet (Sitchwort: Nelke, Orangen, Zimt und Pflaumen). Der Wein ist saftig und samtig zugleich und passt perfekt zu Wildspeisen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *