Casillero del Diablo Chardonnay – tropisch, butterig, vielschichtig!

casillero-del-diablo-white-chardonnay

Der Casillero del Diablo Chardonnay ist für mich ein untypischer Wein! Er ist untypisch für sein Anbaugebiet! Er ist untypisch für seine Preiskategorie! Er ist untypisch für einen Supermarktwein!

Der Casillero del Diablo Chardonnay ist für mich der Beweis, dass man in Chile auch sehr angenehme Weißweine finden kann. Denkt man an Südamerika, denkt man meist an kräftigen Cabernet Sauvignon. Das ist nicht weiter verwunderlich: Nur 1/4 aller produzierten Flaschen enthalten Weißwein. Die Hauptrebsorte ist dabei Sauvignon Blanc.

Dieser Casillero del Diablo Chardonnay ist aber nicht nur in dieser Hinsicht anders. Nun verkoste ich schon seit 2 Jahren für diesen Blog und muss zugeben, dass der Chilene zu den besten Weißweinen im deutschen Supermarktsegment gehört. Bis dato war mein Lieblingsweißwein der Kloster Eberbach Riesling Classic, doch ich denke, dass dieser Chardonnay sich auf der Überholspur befindet.

Da er noch sehr jung ist, beeindruckt die weiß-gelbe Farbe erst einmal nicht. Doch diese stinkige Nase! Ja, ich kann es nicht anders beschreiben: Der Casillero del Diablo Chardonnay stinkt ein bisschen! Nasses Heu (wie man es im Kuhstall findet), eine gehörige Portion Schwefel, dazu ein bisschen Walnuss und Vanille.

Auch auf der Zunge zeigt der Casillero del Diablo Chardonnay seine vielschichtige Persönlichkeit. Er bietet so viele Geschmackseindrücke, dass ich erst einmal nichts wirklich einordnen kann. Das nasse Heu findet sich wieder. Dazu gesellen sich dezent tropische Früchte, wie Ananas und Melone im Abgang.

Bewertung5Obwohl ich den Casillero del Diablo als einen frischen Wein beschreiben würde, bietet er eine dichte Struktur mit einem fetten, butterigen Unterton. Dadurch muss man sich bei ihm nicht auf Meeresfrüchte oder Fischgerichte beschränken. Dieser gesättigte Chardonnay lässt er sich von schärferen Speisen nicht unterkriegen und hält sogar gut gewürztem Saltimbocca stand.

Ich war bereits vom Casillero del Diablo Cabernet Sauvignon überzeugt und empfehle ihn immer wieder gerne als besseren Einstiegswein. Nach dieser Verkostung, bin ich froh, dass ich dies guten Gewissens auch beim Chardonnay machen kann!

Den Casillero del Diablo Chardonnay gibt es bei Rewe, Edeka, Real und Kaiser’s für 6,99 Euro.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *