Die beliebteste Winzer & Weine Italiens

Italien ist das Land von Pizza und Pasta. Es ist auch das Land mit den schönen Landschaften. Nicht ohne Grund nennen die Italiener ihr Land il bel paese. Und Italien ist das Land mit der größten Weinproduktion der Welt. Doch was sind die beliebtesten Weine Italiens? Und wer sind die beliebtesten Weingüter? Der Weinsnob klärt auf.

Die beliebtesten Winzer Italiens

Konzentriert man sich auf die großen Namen der Weinwelt, dann hat das Land der Römer uns einiges zu bieten. Zu den beliebtesten Winzer Italiens gehören Angelo Gaja, die Winzerdynastie der Antinori und Giacomo Bologna.

Angelo Gaja, der Revolutionär aus dem Norden

Copyright: Jim Budd – Flickr

Wie kein anderer revolutionierte Angelo Gaja die Weinproduktion im Piemonte. Er brachte den Barrique in die Barolo Region, setzte auf penible Klonselektion (heißt: nur die besten Rebstöcke sollen gepflanzt werden) und geringe Erträge. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Seine Flaschen liegen meist jenseits von 200 Euro und Angelo ist bereits zu Lebzeiten eine Legende. Er ist ohne Zweifel der bekannteste Winzer Italiens und der Botschafter für Barolo Weine weltweit.

Antinori, die Marktgrafen aus Florenz

Copyright -Venerdi – Flickr

Die Marchesi Antinori sind ein absolutes Traditionsunternehmen. Es gehört sogar zu den 10 ältesten noch aktiven Familienunternehmen der Welt. Und für Tradition steht auch Marchese Piero Antinori, der im Alter von 82 Jahren noch immer an der Spitze der Firma steht. Antinori produziert Weine in der Toskana, aber auch in Apulien, Kalifornien und sogar Ungarn. Der wohl bekannteste Wein der Antinori ist wahrscheinlich auch der bekannteste Wein Italiens: Tignanello.

Giacomo Bologna, Moderne trifft auf Tradition

Die Önologen Giacomo und Guiseppe Bologna führen das Familienunternehmen im Norden Italiens in dritter Generation. Das will aber nicht heißen, dass sie keine neuen Wege beschreiten.
Der Bricco dell’Uccellone ist wohl der bekannteste Barbera d’Asti der Welt. Sie bauten zum ersten Mal Barbaresco in französischer Eiche aus. Und seit einiger Zeit gibt es auch einen Schaumwein, gekeltert aus der roten Rebsorte Barbera. Kein Wunder, dass die Familie Bologna zu den beliebtesten Winzer Italiens gehört.

Die beliebtesten italienischen Weine laut Google

Obwohl Italien eigentlich bekannt ist für Rotwein, sind es gerade die Weißweine, welche am meisten bei Google recherchiert werden. Das hat auch damit zu tun, dass Italien mit dem Prosecco eine große Schaumweinproduktion hat. Und diese Weine sind gerade in Deutschland besonders beliebt.

Der beliebteste italienische Wein: La Gioiosa Prosecco

La gioiosa prosecco

Es ist schon ein harter Kontrast zu den oben vorgestellten Weingütern. Denn Angelo Gaja oder Antinori stehen für Weltklasse-Tropfen. Und der La Gioiosa et Amorosa Prosecco steht eher für Sommerparty. Der Schaumwein hat aber zwei Vorteile: Er lässt sich sehr einfach trinken. Und man kann ihn nahezu in jedem Supermarkt finden.

Der beliebteste Winzer für Supermarktwein: Zonin

zonin prosecco

Die Gebrüder Domenico, Francesco und Michele führen das Traditionsunternehmen, welche seine Produkte in über 100 Länder exportiert. Bei uns in Deutschland gibt es die Weine u.a. bei Rewe und Edeka. Der bekannteste Zonin Wein ist wohl der Zonin Prosecco Spumante Brut. Dieser ist etwas intensiver, dafür aber auch komplexer im Geschmack als der La Gioiosa.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *