schloss reinhartshausen riesling

Schloss Reinhartshausen steht für feinste Rheingau-Riesling-Weine. Das Weingut wurde von Marianne von Preußen 1855 aufgebaut und war bis in den 1980ern im Besitz der hochadligen Familie. Das wissen wohl die wenigsten Verbraucher, wenn sie sich die schöne Flasche Schloss Reinhartshausen Riesling bei Kaisers in den Einkaufswagen legen!

Ich war sehr gespannt! Das deutsche Anbaugebiet ist für seine Riesling-Weine weltberühmt. Das Weingut gehört zu den größten im Rheingau und zu den bekanntesten in ganz Deutschland. Da muss die Qualität einfach stimmen!

Die Farbe des Schloss Reinhartshausen Riesling sieht schon mal edel aus: ein schönes gelb mit goldenem Glanz – man spürt die noble Herkunft. Die Aromen sind ebenfalls gehoben komplex: jede Menge Honig, ordentlich Akazien, ein bisschen Amaranth – dazu aber auch ein bisschen Apfel, was typisch für Riesling ist.

Der Schloss Reinhartshausen Riesling ist vollmundig und zeichnet sich geschmacklich durch seine Frucht und eine schöne Säure aus. Der Wein wirkt recht konzentriert, was durch den Honig im Abgang nochmals verstärkt wird.

Bewertung5Dieser Weißwein ist ganz klar kein säurebetonter Frischling, wie man es sonst vom Rheingau gewohnt ist. Die Komplexität kann sich sehen lassen, wodurch man diesen Riesling problemlos mit fetthaltigen Fischen (wie Lachs) kombinieren kann. Auch einer dicken Buttersoße hält er Stand.

Bei soviel Eleganz komm ich nicht drum herum: 5 Korken sind verdient – und das trotz des stolzen Preises. Er ist sogar noch besser als der Kloster Eberbach Riesling Classic und den liebe ich! Eine echte Empfehlung!

Den Schloss Reinhartshausen Riesling gibt es bei Kaisers für 9,49 Euro.